Digitalisierung im Dialog | 25.08.20

#KlartextTalk
Jetzt anmelden!

Klar

Das Konzept

„Wer hat die Digitalisierung in Ihrem Unternehmen vorangetrieben: Chief Executive Officer, Chief Digital Officer, Corona?“ Eine eher scherzhaft gemeinte Frage aus den Sozialen Medien bringt auf den Punkt, welche rasante Entwicklung Unternehmen und ihre Beschäftigten seit Beginn der Corona-Pandemie erlebt und bewältigt haben.

Telekom Business ist dabei für viele ein wichtiger Partner. Mit ihren Produkten und Services unterstützt sie vor allem kleine und mittelständische Unternehmen bei der Digitalisierung und Automatisierung von Geschäftsprozessen.

Im „KlartextTalk“ diskutieren Experten und Expertinnen aus Wirtschaft und Gesellschaft über unterschiedliche Aspekte der Digitalisierung. Kommen Sie mit ihnen ins Gespräch. Das neue Format ergänzt bereits vorhandene Angebote von Telekom Business wie beispielsweise die KlartextWebinare und die Initiative DIGITAL X.

Die Moderatorin

Ute Lange hat als Journalistin für deutsche und US-amerikanische Medien gearbeitet, unter anderem für den „Tagesspiegel“ in Berlin, den „Californian“ im kalifornischen Salinas, im Deutschlandbüro der „Washington Post“ sowie bei der „Deutschen Welle“ in Bonn.

Sie war als Führungskraft, Moderatorin, Dozentin, Redakteurin, freie Autorin und Veranstaltungsmanagerin tätig. Mehr als zehn Jahre lang war sie verantwortlich für die Kommunikation von entwicklungspolitischen Organisationen. Seit 2010 organisiert und moderiert sie die Socialbar Bonn, eine Veranstaltungsreihe, die sich mit den Potentialen von digitalen Medien für gesellschaftlichen Wandel beschäftigt.

#KlartextTalk Vol. II – Thema Homeoffice

Tag(e)

:

Stunde(n)

:

Minute(n)

:

Sekunde(n)

Klartext Talk Vol. II

Thema Homeoffice

Home

Das Thema: Homeoffice adé? Wie geht es weiter?

Im März dieses Jahres hieß es für hunderttausende Beschäftigte in Deutschland: ab ins Homeoffice. Für viele von ihnen von heute auf morgen und nicht selten mit wenig bis überhaupt keiner Vorbereitung. Seitdem begegnen sie Kund*innen, Kolleg*innen und Führungskräften per Telefon und Videochat. Auch Berufsschulunterricht und Weiterbildung findet vermehrt online statt. In Büros, Sitzungs- und Seminarräumen herrscht häufig immer noch Leere.

Diesen „Stresstest für die Digitalisierung in Deutschland“, wie das Institut der deutschen Wirtschaft in Köln die Situation beschreibt, haben die meisten mittlerweile recht gut bewältigt. Nun geht es allmählich zurück in die Betriebe, wenn auch unter strengen Auflagen. Dafür aber mit während der Krise neu erworbenen Fähigkeiten und Erkenntnissen.

Steht uns nun ein neuer „Stresstest“ bevor? Sind alle bereit für die Rückkehr zum „Vorher“? Ist das überhaupt erforderlich beziehungsweise sinnvoll? Welche positiven Erfahrungen aus den zurückliegenden Monaten lassen sich im Unternehmen etablieren? Was sollten Arbeitgeber*innen besprechen und vereinbaren, wenn Beschäftigte zurückkehren?

Diese und andere Fragen rund ums (Home)Office der Zukunft möchten wir mit Ihnen und unseren Expertinnen und Experten diskutieren.

Folgen Sie unserem Twitter-Kanal @KlartextTalk für aktuelle Informationen rund um die Eventreihe.

Wir freuen uns auf unsere Expert*innen

3

Die Gäste

Sabria David

Sabria David

Slow Media Institut

Sabria David ist Gründerin des Slow Media Instituts, das zu den Auswirkungen und Potentialen des digitalen Wandels auf Gesellschaft, Arbeit und Medien forscht und berät. Ihr Fokus ist Medienresilienz sowie die forschungsgestützte Beratung und Förderung digitaler Nutzungskompetenzen und Kulturtechniken. Sie entwickelte das „Interaktionsmodell Digitaler Arbeitsschutz“, das „Colloquium European Societies in Digital Age“ und ist stellvertretende Vorsitzende des Präsidiums von Wikimedia Deutschland.

Am 13. September 2020 erscheint ihr Buch „Die Sehnsucht nach dem nächsten Klick. Medienresilienz – wie wir glücklich werden in einer digitalen Welt“. 

Miriam Mertens

Miriam Mertens

Deutsche Telekom AG

Miriam Mertens‘ Leidenschaft gilt der Tech-Branche, der persönlichen Weiterentwicklung und Startups. Sie gründete 2019 ihr eigenes HR-Tech Startup „The good Vanguard“, mit dem sie digitale Coaching-Programme zu Leadership-Themen für Unternehmen entwickelt. Auch in ihrer Rolle bei der Deutschen Telekom geht es um Weiterentwicklung: Sie verantwortet die strategische Entwicklung des Bereichs „Digitale Bildung“.

Miriam Mertens arbeitete mehrere Jahre als Unternehmensberaterin und baute als Vice President Startup Cooperations eines des größten deutschen Startup-Programme auf. Sie hält einen MBA der Kellogg School of Management und der WHU.

Marco Henn

Marco Henn

BARMER

Die BARMER Bonn begleitet lokal, national und international agierende Unternehmen mit jährlich etwa 6.000 Firmenkooperationen zu Betrieblichem Gesundheitsmanagement (BGM). Die Corona-Pandemie hat auch das BGM ordentlich durcheinandergewirbelt. Marco Henn, Hauptgeschäftsführer Bonn, und sein Team reagierten rasch und entwickelten neue Formate, um Arbeitnehmer*innen im Homeoffice auch digital zu betreuen. Dabei erprobte die BARMER Bonn selbst agile Arbeitsmethoden.

Marco Henn wird anhand von Beispielen aus der Praxis berichten, wie eine Krankenkasse Unternehmen mit einem Mix von Angeboten fürs Homeoffice und betrieblichen Präsenzphasen in Sachen Gesundheit unterstützen kann.

Kostenfreie Teilnahme

Ticket